Grüne Branche

GaLaBau-Report: „Grünes Management in der Kommune“

Auf der Arbeitstagung der Ständigen Konferenz der Gartenamtsleiter beim Deutschen Städtetag (GALK) diskutierten die Fachgruppe Gartenbau, Friedhöfe und Forsten der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di gemeinsam mit der Gartenamtsleiterkonferenz des Deutschen Städtetages (GALK) auf der Arbeitstagung über Kriterien für die Qualität der Pflege des öffentlichen Grüns. Denn rigide Einsparungen, Personalabbau bei gleichzeitigem Flächenzuwachs, aber auch schlecht vorbereitete Verselbständigungen gefährden zunehmend die Handlungsfähigkeit der öffentlichen Dienstleister und die Funktionsfähigkeit der anvertrauten Grünanlagen, Friedhöfe und Forste. Nur über eine verbesserte Handlungsfähigkeit und eine ganzheitliche Leistungserstellung ist die Erhaltung kommunaler Vermögens- und Kulturwerte zu gewährleisten. Dafür müssen Kriterien für die Pflege erstellt werden, um eine Billigpflege durch Laien zu verhindern. Ziel ist es, einen Kennzahlenset aufzustellen, in dem neben grün-betriebswirtschaftlichen auch politikrelevante und betriebliche Messgrößen enthalten sind.

Welche zehn Punkte als Ergebnis des Workshops zum „Grünen Management“ und als Grundlage für die weitere Diskussion herausgearbeitet wurden, lesen Sie im GaLaBau-Report der aktuellen TASPO.