Grüne Branche

GaLaBau-Report: Perspektiven für die Landschaft

Am 14. Mai veranstaltete der Förderverein Landschaftsbau Hochschulen (FLH) eine Tagung mit dem Thema „Neue Perspektiven für den Landschaftsbau“ an der Fachhochschule Weihenstephan. Bei der Frage "Landschaftsbau in Europa – was bringt die Zukunft?" zeichnete Prof. Holger Beiersdorf mit drastischen Worten ein Zukunftsbild des Landschaftsbaus in der erweiterten EU. Wenn seine Prognosen eintreffen, wird es für etliche Betriebe höchste Zeit, sich auf stark und schnell verändernde Rahmenbedingungen sowie harten Wettbewerb einzustellen. Denn nur Spezialisten und Komplettanbieter können sich behaupten. Prof. Uwe Achterberg ging in seinem Vortrag auf Wasserduchlässigkeit von Sportrasen ein. Er wies darauf hin, dass die DIN 18035 den Punkt Wasserdurchlässigkeit der Tragschicht bei Sportrasenflächen überbetone, damit nach Regenperioden der Rasen schnell wieder bespielt werden könne. Genauso wichtig sei jedoch auch die Wasserspeicherung in Trockenperioden. Weitere Themen der Tagung waren Hochwasserschutz als innovatives Aufgabenfeld sowie die Effizienzpotentiale des Qualitätsmanagements.