Grüne Branche

GaLaBauReport: Die Grüne Stadt- Absichtserklärung für mehr Grün in der Stadt

Die niederländische Regierung und die Großstädte wollen ein Aktionsprogramm umsetzen, was zu grünen Städten führen soll. Eine entsprechende Erklärung haben in den Niederlanden das Ministerium für Stadtentwicklung, Raumplanung und Umwelt, das Landwirtschaftsministerium sowie Vertreter der so genannten G4-Städte und der G27-Städte unterzeichnet. Mit ihrer Vereinbarung wollen die Partner deutlich machen, dass Grün in Städten ein wichtiger Bestandteil für ein gesundes und angenehmes Wohn-, Arbeits- und Lebensumfeld ist.

Das Papier nennt als Beispiel Gesundheit, Sport und Bewegung, Regeneration, soziale Integration sowie Umwelt- und Naturschutzaspekte. Kernpunkt der Vereinbarung ist, dass die großen Städte Hollands zusammen mit gesellschaftlich relevanten Gruppen daran gehen, Vorstellungen zu formulieren, wie Grünaspekte auch innerhalb anderer wichtiger Fragestellungen forciert werden können. Spätestens mit Beginn 2007 sollen Arbeitsgruppen regelmäßig über Ergebnisse berichten, mit dem Ziel, diese in die Fortschreibung der Stadtentwicklungspläne 2009 einfließen zu lassen.

Ständige Fortschreibung ist sichergestellt

Die G27-Gruppe bindet Grün in ihr Projekt zur künftigen Entwicklung großstädtischer Gebiete ein. Dies ist insofern wichtig, da dieses Projekt ständig fortgeschrieben wird. Hinter G27 verbergen sich 27 Großstädte Hollands. Die Metropolen Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht sind demgegenüber in der Gruppe G4 zusammengeschlossen. Auch sie verpflichten sich, grüne Aspekte in der Fortschreibung ihrer Stadtentwicklungspläne einzubauen.