Grüne Branche

Garden Trials and Trade: Nachfrage ankurbeln mit neuen Konzepten

, erstellt von

Bei dem großen Warenangebot versuchen Unternehmen mit Konzepten oder auch qualitativ hochwertigen Sortimenten die Nachfrage anzuregen und dem Verbraucher einen Mehrwert zu bieten. Neue Konzepte speziell für Baumschulpflanzen präsentierten bei den diesjährigen Garden Trials and Trade gleich mehrere Anbieter.

Heinje baut Konzept Three Sisters weiter aus

Diderk Heinje (Jeddeloh) stellte vor einigen Jahren das Three Sisters-Konzept mit drei verschiedenen Hortensien-Farbsorten in einem Topf vor. Es folgten Three Sisters mit drei Hibiscus-Farbsorten pro Topf sowie Clematis. Damit Gartencenter das ganze Jahr über Three Sisters anbieten können, wird intensiv an einem Ausbau gearbeitet. So sollen ab 2020 die Three Sisters Rhododendron obtusum mit Japanischen Gartenazaleen sowie Camellia und Cytisus das Konzept ergänzen.

De Jong Plant (NL-Boskoop) stellte bei den Garden Trials and Trade kompakte Hortensien-Sorten unter dem Label „Colour your Table“ vor. Im Programm sind vier Farbsorten in Blau, Rosa, Weiß und Rot, die sich gut für die Tischdekoration eignen. Zurzeit werden Buddleja für die gleiche Verwendung getestet.

Buddleja neu im Forever & Ever-Programm

Forever & Ever (NL-Tilburg) hat 2009 mit Hydrangea begonnen und baut sein Sortiment jetzt immer weiter aus. Auf Hydrangea macrophylla und H. paniculata folgten Hibiscus, Calla, Obstgehölze, Dipladenia und Kamelien. Wie Forever & Ever bei den Garden Trials and Trade ausführte, umfasst die Kollektion nur sorgfältig ausgewählte Pflanzen, die in Bezug auf Zierwert, Pflege und Qualität höchsten Ansprüchen genügen. Ein internationales Team von Fachleuten habe nur das Beste ausgewählt, sodass der Verbraucher lange Freude an den Produkten hat.

2020 kommen kompaktwachsende Buddleja in Violett, Weiß, Blau und Lavendelrosa ins Programm. Die Sorten zeichnen sich nach Firmenangaben durch eine lange Blütezeit von Juli bis Oktober aus. Sie seien gut für die Biodiversität und vertragen volle Sonne. Ebenfalls 2020 kommen Tellerhortensien in Weiß, Pink und Blau ins Forever & Ever-Programm.

Kompakte, winterharte Rosen ohne Sortennamen

Außerdem neu sind hier kompakte, winterharte Rosen, die von Mai/Juni bis zum Saisonende blühen. Durch gute Verzweigung haben sie mehr Triebe und Blüten. Im Programm, das ab jetzt verfügbar ist, sind fünf Farbsorten, die wie bei den übrigen Forever & Ever-Kollektionen nur mit Farbbezeichnung und ohne Sortennamen in den Handel kommen.

Mehr zu den diesjährigen Garden Trials and Trade und den dort ausgezeichneten Medaillen-Gewinnern lesen Sie in der August-Ausgabe von Deutsche Baumschule, die Sie im TASPO Online-Shop abrufen können.