Grüne Branche

Gartenakademie baut Forschungsarbeit aus

Eine neue Ausrichtung bekommt die in der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim integrierte Bayerische Gartenakademie. Sie soll künftig ein noch bedeutenderer Vermittler der gartenbaulichen Forschungsergebnisse vor allem für die Multiplikatoren des Gartenbaues sein. 

Darauf wies LWG-Präsident Sebastian Peisl bei einem Besuch von Gudrun Brendel-Fischer und Dr. Otto Hünnerkopf, Landtagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende der Obst- und Gartenbauvereine für Unterfranken und Oberfranken, hin.

Zudem sollen die in der Gartenakademie gesammelten Fakten zu den Bedürfnissen der Freizeitgärtner in die praxisorientierte Forschung der LWG noch stärker als bisher integriert und in eigenen Forschungsvorhaben berücksichtigt werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse fließen unmittelbar in die Weiterbildungsarbeit der Berater der Freizeitgärtner ein. (ts)