Grüne Branche

Gärtner und Autor Konrad Buse gestorben

Konrad Buse, ehemaliger Autor der Gärtnerpost und der TASPO, ist am 22. Juli 2010 im Alter von 91 Jahren verstorben. Buse lernte und arbeitete ab 1936 im elterlichen Gemüsebaubetrieb, der dem 1911 gegründeten "Erfurter Blumenkohlzüchterverein" angehörte. 1945 baute er den zerstörten väterlichen Betrieb mit seinem Bruder wieder auf. Der Gemüsebaubetrieb Buse war bis zur Genossenschaftsbildung 1960 einer der intensivsten, effizientesten Gemüsebaubetriebe des Erfurter Anbaugebietes. Durch seine zielstrebige, erfolgreiche Arbeit im Privatbetrieb und in leitenden Funktionen in den gemüseproduzierenden Genossenschaften Erfurts sowie der AG Blumenkohl der DDR, die er leitete, erwarb er sich hohe Anerkennung. Buse hat an Forschungsaufgaben der Feldgemüseproduktion in der DDR mitgewirkt. Als nebenamtlicher Dozent für Mechanisierung und Betriebswirtschaft im Gartenbau an der Ingenieurschule für Gartenbau Erfurt oder als Autor erwarb er sich große Verdienste. Sein Wirken wurde durch verschiedene Auszeichnungen gewürdigt.