Grüne Branche

Gartenbauverband Nord tagte ohne den Minister

Am 2. März in Spornitz bei Schwerin fand die Jahreshauptversammlung des Gartenbauverbandes Nord statt. „Der grüne Berufsstand hat sich in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt positiv entwickelt“, so wollte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus in seinem Grußwort zu den Gärtnern des Gartenbauverbandes Nord sein Fazit zur Branche ziehen. Doch kein Minister erschien bei den Gärtnern. Darüber waren diese wenig erfreut, zumal sich auch kein Vertreter der zuständigen Ministerien oder der Verwaltungen aus Hamburg und Schleswig-Holstein sehen ließ. Dieter Ewald vom Referat pflanzliche und gärtnerische Erzeugung im Schweriner Landwirtschaftsministerium sprang dann zumindest in die Bresche und teilte den Gärtnern mit, dass das Programm der integrierten Obst- und Gemüseproduktion mittelfristig (bis 2007) weiterhin gefördert werden soll und zwar mit 1,1 bis 1,3 Millionen Euro. Allerdings werden keine neuen Anträge mehr angenommen, so Ewald. Weiter laufen sollen die Förderungen nach dem Marktstrukturprogramm, also zum Beispiel für Vermarktungseinrichtungen. Alle länderübergreifenden Vereinbarungen für den Gartenbau will das Land wie versprochen erfüllen. Das betreffe auch die Zusage zum Ausbau eines Zentrums für Gemüsebau am Standort Gülzow.