Grüne Branche

Gartenerzeugnisse: Nur mäßig verteuert

Gartenerzeugnisse und Verbrauchsgüter für die Gartenpflege haben sich in den letzten Jahren nur mäßig verteuert. Darauf hat das Statistische Bundesamt hingewiesen. In den vier Jahren bis Juli 2004 stiegen die Preise für Gartenerzeugnisse nach Angaben der Wiesbadener Statistiker nur um 1,3 Prozent. Ausschlaggebend dafür waren die mit ebenfalls 1,3 Prozent nur geringe Verteuerung von Schnittblumen sowie Ermäßigungen von 6,2 Prozent bei Topfpflanzen. Andererseits gab es bei Blumenerde mit 8,3 Prozent und bei lebenden Pflanzen wie Obst- und Ziergehölzen mit 9,5 Prozent deutliche Aufschläge.