Grüne Branche

Gartenrosen in ADR-Qualität

W. Kordes’ Söhne geht den Angaben zufolge den konsequenten Weg bei den Gartenrosen erfolgreich weiter, gesunde und robuste Sorten zu züchten und zu vermarkten. Von der Kletter- bis zur Edelrose zeigt sich bei Kordes ein breites Sortiment blattgesunder Rosensorten.Die harte ADR-Prüfung in Deutschland unterstreicht diesen Erfolgsweg Jahr für Jahr, informiert der Züchter. Auch 2010 kommen sechs Sorten und damit über die Hälfte der 2010 prämierten Sorten aus dem Hause Kordes. Damit sind mittlerweile über 70 aktuelle Züchtungen von Kordes mit ADR-Prädikat im Katalog vertreten. Neben der Kletterrose ‘Bajazzo’ und der Beetrose ‘Bengali’, die im Herbst 2011 neu in den Markt eingeführt werden, sind die Edelrose ‘Souvenir de Baden-Baden’, die neue rote Beetrose ‘Black Forest Rose’ und die weiße Kletterrose ‘Hella’ mit ADR ausgezeichnet worden.Die Kordes-Sortimente der Rigo-Rosen, Märchenrosen, Klettermaxe und Lilliputs erfreuen sich den Angaben zufolge weiterhin einer steigenden Beliebtheit bei Händlern und Kunden. Die schönen und gesunden Märchenrosen wurden durch die robuste Neuheit ‘Novalis’ ergänzt, die sich durch die einmalige lavendelblaue Farbe auszeichnet, beschreibt Kordes’ Söhne seine Märchenrose. Weitere Neuheiten sind die roten Beetrosen ‘Jugendliebe’, ‘Out of Rosenheim’ und die lachsorange-gelbe ‘Sommersonne’ sowie die rot-orange Strauchrose ‘Brillant Korsar’. Die neuen Edelrosen ‘Wedding Bells’ (rosa), ‘Sweet Parole’ (zart rosa) und ‘Winter Sun’ (lichtgelb) gehören zur neuen Gruppe Eleganza. Eleganza-Rosen sind elegante Edelrosen der Extraklasse, die eine hohe Blattgesundheit besitzen und sich teilweise durch hervorragenden Duft auszeichnen, so Kordes’ Söhne.Das Erfolgssortiment der Kordana-Topfrosen wird im Jahr 2011 unter anderem um die Sorten ‘Frisco Kordana’, ‘Julie Kordana’ und ‘Lulu Kordana’ ergänzt. ‘Frisco Kordana’ präsentiert sich mit großen, sehr elegant geformten Blüten in einem warmen Gelbton. Eine gesunde, dunkelgrün-glänzende Belaubung bildet dabei einen angenehmen Kontrast zur Blütenfarbe. Die Sorte eigne sich gut zur Produktion in der Topfgröße 12/13 Zentimeter.Mit ‘Julie Kordana’ und ‘Lulu Kordana’ bereichern außerdem zwei neue Sorten das Sortiment für 10,5cm-Töpfe. Dabei habe die rosafarbene ‘Julie Kordana’ mit ihren guten Produktionseigenschaften sowie langer Haltbarkeit und Transportfähigkeit das Potenzial für eine Standortsorte. ‘Lulu Kordana’ ist laut Züchter hingegen eine Rose für besondere Anlässe. Ihre Blüten sind ungewöhnlich klein innerhalb des gängigen Topfrosen-Sortiments, dabei allerdings von einem auffällig romantischen Farbspiel, welches die Sorte zu einer Besonderheit mache. Weiterhin zeichne sie sich durch Gesundheit, gute Transporteigenschaften und Haltbarkeit aus.Weltweit wird es auf dem Schnittrosenmarkt immer wichtiger, die richtigen Sorten anzubauen, weiß W. Kordes’ Söhne und bietet eine breite Palette von Sorten an: ‘Pitahaya’, ‘Pitahaya Light’ und ‘Ave Maria’ zählen zu den exklusiven Sorten, während die Neuheiten ‘Memory’, ’Mondial’ und ‘Tiamo’ in den großblumigen Bereich fallen. Mit den Sorten ‘Fuchsia’, ‘Maracuja’ und ‘Sunshine’ gibt es auch Neuheiten im mittelblumigen Segment. Bei den Kleinblumigen haben es die neuen Sorten ‘La Bamba’ und ‘Sunny’ ins Sortiment geschafft.Im Bereich „Freelander“-Freilandschnittrosen stellt das Züchtungsunternehmen dieses Jahr mehrere neue Sorten vor, die in den letzten Jahren auf den Testfeldern mit guter Gesundheit und Winterhärte überzeugt haben. Schwerpunkte werden auf Old Style-Sorten und Sprayrosen gesetzt. Unbedingt zu empfehlen sei auch die bereits im letzten Jahr vorgestellte ‘Vulcanica Freelander’.Kordes hat neue spezielle Sorten für das Folienhaus selektiert: Ein erster Erfolg zeige sich mit ‘Ave Maria’, einer eleganten cremefarbenen Rose mit kirschrosa Rand. Kordes wird den Angaben zufolge in den folgenden Jahren weitere Sorten vorstellen, die eine Schnittrosenproduktion in Deutschland im geschützten Anbau kostenextensiv ermöglichen wird.Kontakt: W. Kordes’ Söhne Rosenschulen GmbH & Co. KG, Rosenstraße 54, 25365 Klein Offenseth-Sparrieshoop, Tel.: 04121-4870-0, Fax: 04121-84745, E-Mail: kordes-rosen@t-online.de.

www.kordes-rosen.comIPM 2011: Halle 11, Stand 11E21