Grüne Branche

Gartenzubehör: Wachstumspotenzial im Online-Handel

, erstellt von

Gartenzubehör und Heimwerkerbedarf spielen in der Gunst der Online-Käufer bisher eine untergeordnete Rolle, wie die aktuelle Verbraucherbefragung des Bundesverbands E-Commerce/Versandhandel und der Boniversum belegt. Spitze in der Käufergunst der Online-Käufer bleiben Bücher mit 64,5 Prozent.

Gartenzubehör wandert eher selten in den Einkaufskorb der Online-Shopper.

Fach- und Systemhandel Anlaufstelle für Gartenzubehör und Heimwerkerbedarf

Die Gruppe Gartenzubehör und Heimwerkerbedarf kommt lediglich auf 13,7 Prozent. Schwächer schloss nur der Bereich Lebensmittel mit 5,4 Prozent ab. Die erste Bezugsquelle für die schwächeren Segmente bleiben immer noch der stationäre Fach- und Systemhandel.

Erfreulich aus Sicht des Online-Handels: Mag der Bereich Gartenzubehör und Heimwerkerbedarf bisher abgeschlagen sein, so verzeichnet die Gruppe, gemeinsam mit den Lebensmitteln, die höchsten Zuwächse und schöpft ihr Potenzial noch nicht voll aus.

Männer kaufen eher online als Frauen

Ebenfalls einen Blick wert: Männer neigen mehr zum Online-Kauf als Frauen. 42,6 Prozent der unter 40-Jährigen nutzen das Medium für Besorgungen. Diesem Wert stehen 38,7 Prozent der über 40-Jährigen gegenüber.