Grüne Branche

Gauner geben sich als Gärtner aus

, erstellt von

Nepper, Schlepper, Bauernfänger: In Jever haben drei als Gärtner getarnte Betrüger einem älteren Ehepaar 1.300 Euro aus der Tasche gezogen – für angeblich erledigte Arbeiten im Garten der Betrogenen.

In Jever gaben sich drei Betrüger als Gärtner aus und brachten ein Ehepaar so um 1.300 Euro. Foto: Antranias/Pixabay (Symbolbild)

Falsche Gärtner klingeln und bieten Gartenarbeiten an

Den Auftrag dafür hatten sich die falschen Gärtner im Vorfeld erschlichen, indem einer der Täter an der Haustür des Paares klingelte und ein Angebot über Gartenarbeiten machte, kostenlose Entsorgung des Grünschnitts inklusive – das das Ehepaar für den genannten Preis von 1.300 Euro akzeptierte.

Die drei angeblichen Gärtner aus Wittmund werkelten dann auch tatsächlich drei Stunden lang im Garten ihrer Auftraggeber. Das Ergebnis ihrer Arbeit war jedoch alles andere als professionell, wie das Ehepaar schnell feststellte: Bäume und Büsche waren laut Polizeibericht nur unzureichend beschnitten.

Betrüger verlangen Lohn für Gartenarbeiten umgehend in bar

Den Lohn für ihre Gartenarbeit wollten die drei Betrüger trotzdem unmittelbar einkassieren und wurden schnell ungemütlich, als das Ehepaar darum bat, die Summe nach Erhalt der Rechnung zu begleichen – sie bedrängten die 75-jährige Ehefrau so lange, bis diese zur Bank ging und die 1.300 Euro in bar abhob.

Laut Polizeibericht waren die drei Betrüger im Alter zwischen 40 und 50 Jahren und mit einem Lieferwagen mit Kfz-Kennzeichen aus Stade unterwegs.