Grüne Branche

Gefahr durch den Buchsbaumzünsler

In der April-Ausgabe der Deutschen Baumschule befasste sich der Beitrag von Florine Leuthardt (Universität Basel) und Stephan Ramin (Stadtgärtnerei Basel) mit dem Buchsbaumzünsler: Auftreten, Ausbreitung und Bedeutung am Beispiel der Schweiz.

Seit dem Jahr 2007 treten an Buchsbaum massive Fraßschäden durch den Buchsbaumzünsler auf. Seitdem hat er sich stark ausgebreitet und an verschiedenen Orten in der Schweiz und in Süddeutschland große Schäden angerichtet. Sein Vorkommen ist als ein ernstes Problem anzusehen. Von großer Bedeutung ist die regelmäßige Kontrolle der Buchsbäume. Nur so kann ein Buchsbaumzünslerbefall frühzeitig erkannt und eine massive Pflanzenschädigung verhindert werden.