Grüne Branche

Gelbdruck der FLL-„Gütebestimmungen für Stauden“ liegt vor

Seit dem 1. März 2004 liegt der Gelbdruck der „Gütebestimmungen für Stauden“ der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) vor. Im Rahmen eines offiziellen Einspruchverfahrens vom 1. März bis 31. Mai 2004 können Interessierte den Gelbdruck bei der FLL anfordern und ihre Einsprüche geltend machen. Die „Gütebestimmungen für Stauden“ legen die Anforderungen an die Beschaffenheit von Stauden sowie die Kennzeichnung und Verpackung fest. Sie gelten immer, wenn Stauden gehandelt oder verwendet werden. Der vorliegende Gelbdruck wurde gegenüber der derzeit gültigen zweiten Auflage von 1994 insbesondere geändert: in der Gliederung; beim Mindestinhalt der Kulturgefäße, der für alle Polsterstauden und niedrigen, nicht polsterbildenden Stauden von 250 auf 400 Kubikzentimeter erhöht wurde und für alle Farne nunmehr 500 Kubikzentimeter betragen muss; für Sumpf- und Wasserpflanzen sowie Repositionspflanzen, für welche die Gütebestimmungen erheblich überarbeitet wurden. Der Gelbdruck kann gegen Einsendung von fünf Euro in Briefmarken oder gegen Rechnung angefordert werden bei der Geschäftsstelle der FLL: Colmantstr. 32, 53115 Bonn, Tel.: 0228-690028, E-Mail: info@fll.de, Internet: www. fll.de.