Grüne Branche

Gemeinsamer Fachhandels-Auftritt: Compo und Gardena kooperieren

Einen gemeinsamen Fachhandelsauftritt mit der Marke Gardena (Kress+Kastner, Ulm) kündigte die Compo GmbH (Münster) ab 2005 an. Es gelte, die „gemeinsam bessere Marktabdeckung“ durch die Zusammenführung beider Marken am POS zu nutzen, teilte das Unternehmen jetzt mit. Dabei bringe Gardena sein Sortiment an Hartwarenkomponenten, Compo seine Kompetenz in den Segmenten Düngemittel, Pflegeprodukte, Erden und Rasensaatgut mit ein. Dem Fachhandel würden hierzu shop-in-shop-Systeme in einem kleineren und einem größeren Format zur Verfügung gestellt. Geplant sind marktbegleitende Aktivitäten wie Gewinnspiele und die Integration der bewährten Rasenberatungs-Aktionstage. Gleichzeitig erteilten die Münsteraner dem Absatzkanal Discounter eine deutliche Absage. Zusammen mit den Aussichten auf 2005, gab Frank Miedaner, Compo-Länderbereichsleiter Deutschland/Österreich, einen Rückblick auf aktuelle Handelsentwicklungen der Marke in 2003 und 2004. Mit den Marken Compo, algoflash, SEM, Gesal und Gardiflor operiert das zur K+S Gruppe gehörende Unternehmen europaweit. Im Jahr 2003 wurden mit 1200 Mitarbeitern 490,4 Millionen Euro umgesetzt, ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr.