Grüne Branche

Neues Forschungsprojekt: Verticillium-resistente Acer gesucht

Der Ausschuss "Produktion und Umwelt" des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) befasste sich im vergangenen Jahr unter anderem auch mit Pflanzenschutzproblemen bei Bäumen. Wie dazu Karl-Friedrich Ley auf der Wintertagung des BdB unter anderem ausführte, gibt es Pläne, eine Datensammlung anzulegen, die bei Dr. Sabine Werres bei der Biologischen Bundesanstalt (BBA) zusammengetragen werden soll. Außerdem befasse sich sein Ausschuss mit der Frage, ob eine Produktion Verticillium-resistenter Acer-Typen möglich ist. In einem Vortrag habe Prof. Dr. Henning Schacht von der Fachhochschule Osnabrück dem Ausschuss die Projektskizze für die Selektion Verticillium resistenter Acer platanoides-Sämlinge vorgestellt. Bei dem erwähnten Versuch sollen Spitzahorn-Sämlinge mit dauerhafter Resistenz gegen Verticillium selektiert werden. Da das Projekt über acht Jahre laufen müsse und mit Kosten von über 200000 Euro zu rechnen sei, wird laut Ley vom BdB geprüft, ob eine öffentliche Förderung möglich ist.