Grüne Branche

GenNovation verpflichtet neuen Forschungsleiter

, erstellt von

Bart Brugmans leitet ab 1. Mai die Forschungs- und Entwicklungsprogramme der Züchtungskooperation GenNovation. Für diesen Posten bringt er unter anderem langjährige Erfahrungen mit modernen Züchtungstechnologien mit.

Bart Brugmans (r.), neuer Leiter der Forschungs- und Entwicklungsprogramme von GenNovation, bei der Vertragsunterzeichnung mit Leo Hoogendoorn (Florensis). Foto: Florensis

Mit Brugmans die nächste Stufe erklommen

Mit der Verpflichtung Brugmans habe GenNovation die nächste Stufe erklommen, um seine ambitionierten Zielsetzungen zu realisieren, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung zur Vertragsunterzeichnung.

Im vergangenen Sommer hatten die niederländischen Züchtungsunternehmen Anthura, Florensis und Gebr. Vletter & Den Haan eine strategische Kooperation unter dem Banner GenNovation beschlossen, deren Ziel es ist, neue Züchtungstechnologien zu entwickeln und umzusetzen. Dazu wollen die beteiligten Firmen vor allem ihr Fachwissen im Bereich Forschung und Entwicklung bündeln.

Erfahrungen in der Züchtungsarbeit austauschen

GenNovation soll darüber hinaus als Plattform dienen, um Erfahrungen in der Züchtungsarbeit sowie mit den jeweiligen Zuchtanlagen der beteiligten Firmen auszutauschen. Zur Verwirklichung von Projekten will die Züchtungskooperation zudem wissenschaftliche Institute und Biotech-Unternehmen hinzuziehen.

Auf lange Sicht versprechen sich die beteiligten Unternehmen von der Zusammenarbeit Synergieeffekte und die Stärkung ihrer Marktpositionen.