Grüne Branche

Genossenschaften in NRW mit zwei Milliarden Umsatz

In Nordrhein-Westfalen erzielten die zwölf Genossenschaften im Bereich Obst, Gemüse und Gartenbau 2012 einen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro. Im Gartenbau konnten die Umsätze damit leicht gesteigert werden.

Darauf wies der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV) anlässlich seines Jahrespressegespräches in Münster hin. Enthalten ist dabei auch der Umsatz mit Blumen und Pflanzen, der allerdings nicht näher ausgewiesen ist.

Mit Blumen und Pflanzen beschäftigen sich laut RWGV als Mitglieder Landgard und die Blumengroßmärkte Dortmund und Düsseldorf. Auch das Jahr nach der EHEC-Krise war schwierig, heißt es weiter.

Nach den vorjährigen Preis- und Absatzeinbrüchen bei Gemüse konnten sich 2012 zumindest die Preise wieder erholen, erreichten jedoch nicht das langjährige Mittel.

Die Produzenten bauten weniger Gemüse an, erzielten jedoch hohe Erträge bei den meisten Kulturen. Die Verbraucher wendeten sich beim Einkauf wieder verstärkt dem Discount zu, der nach den Lebensmittelkrisen zunächst Umsatzeinbußen hatte. (hlw)