Grüne Branche

Gerd Helget neuer Professor an der FH Geisenheim

Gerd Helget ist seit 1. Februar Professor für das Lehrgebiet "Baubetrieb" im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau an der Fachhochschule Wiesbaden, Geisenheim. Die Hochschule intensiviert damit die praxisorientierte Lehre in diesem für den Berufsstand wichtigen Bereich und wird die Forschung dazu ausbauen. Prof. Helget studierte Landschaftsplanung an der Technischen Universität Berlin. Anschließend war er unter anderem als Anlageleiter bei der Firma Kurt Pohl in Berlin tätig, danach als gartenbautechnischer Angestellter im Gartenbauamt Charlottenburg. Internationale Erfahrung konnte Helget beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Kassel sammeln, wo er als Abteilungsleiter Neubau, Pflege und Umbettung für die Soldatenfriedhöfe in 42 Ländern verantwortlich zeichnete. 2004 machte sich er selbtständig und arbeitete für GaLaBau-Unternehmen in der Betriebs- und Softwareberatung. Mit der Berufung von Helget werden die für den Garten- und Landschaftsbau wesentlichen Kernkompetenzen "Ausschreibung und Kalkulation" sowie "Grün- und Facilitymanagement" einschließlich der Informatik-Kenntnisse am Campus Geisenheim der Fachhochschule Wiesbaden weiter ausgebaut. Helget beabsichtigt, drittmittelfinanzierte Forschung in den Bereichen "Präqualifikation von Ausführungsbetrieben", "Aufwand und Wert für die Unternehmen des GaLaBaus" sowie "Vereinfachte Modelle zur Erstellung eines Bauzeitenplans bei kleineren und mittleren Vorhaben des GaLaBaus" an der Fachhochschule Wiesbaden zu etablieren.