Grüne Branche

Gewächshaus brennt: 400.000 Euro Schaden

, erstellt von

Ein 40 mal 80 Meter großes Gewächshaus ist im nordhessischen Flechtdorf komplett abgebrannt. Da in dem Gewächshaus nach Polizeiangaben aufwendige Technik – darunter Heizung, Lüftung und die Bewässerungsanlage – verbaut war, ist der Sachschaden entsprechend hoch und schlägt nach ersten Schätzungen mit 400.000 Euro zu Buche.

Das Gewächshaus in Flechtdorf wurde bei dem Brand komplett zerstört. Foto: 112-magazin.de

Als die Feuerwehr am gestrigen Montagmorgen gegen 7:15 Uhr ausrückte, stand das Gewächshaus der Biogarten GmbH in Flechtdorf bereits in vollem Brand. Gut zweieinhalb Stunden hatten die insgesamt 43 Feuerwehrmänner und -frauen mit dem Feuer zu kämpfen, konnten aber verhindern, dass die Flammen auf die benachbarten Gewächshäuser und das Geschäftsgebäude übergriffen.

Gewächshaus durch Brand komplett zerstört

Das Gewächshaus, in dem der Brand ausgebrochen war, wurde von den Flammen jedoch komplett zerstört, ebenso die Gewächshaus-Einrichtung. Der dadurch entstandene Sachschaden soll sich ersten Schätzungen der Polizei zufolge auf rund 400.000 Euro belaufen.

Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt. Endgültige Klarheit sollen die weiteren, derzeit noch laufenden Ermittlungen bringen.