Grüne Branche

Gewächshaus-Neubau oft mit vielen Stolpersteinen

, erstellt von

Was es bedeutet, einen Gewächshaus-Neubau zu erstellen oder gar eine Gewächshaus-Anlage zu erweitern, das haben die Reichenauer Gemüsegärtner jüngst erlebt. Johannes Bliestle, Geschäftsführer der Reichenau Gemüse eG, zeigt auf, wie schwierig es sein kann, geeignete Flächen für größere Projekte zu finden.

Oft stoßen Gewächshaus-Anlagen, wie die neue der Reichenau-Gemüse eG, auf Widerstände. Foto: Reichenau-Gemüse

„Oft stoßen die Anlagen auf große Widerstände in der Bevölkerung. Nur durch die Einbeziehung der vor Ort lebenden Menschen von Anfang an, sind die Siedlungen heute noch zu realisieren“, so Bliestles Erfahrung.

Wachstum auf der Insel Reichenau kaum noch möglich

Hinzu kommt auf der Insel Reichenau, dass ein Wachstum auf der kleinflächig aufgeteilten Insel kaum noch möglich ist, sodass die Gärtner auf das „Festland“ ausweichen müssen. Bliestle gibt anhand einer Aufzählung einen Überblick, an welchen Punkten die Projekte scheitern können.

Mit diesen Schwierigkeiten muss man rechnen:

  • Grundstücksbeschaffung und Weigerung der Eigentümer
  • Standortfaktoren stimmen nicht oder fehlen
  • Energieversorgung (heute ein entscheidendes Kosten-Kriterium)
  • Widerstände der Ortschaftsräte/Stadträte oder Bevölkerung gegen Gewächshäuser
  • Widerstände von Naturschutzverbänden und NGO (BUND, NABU) gegen Gewächshäuser
  • Schwierigkeiten durch die Genehmigungsbehörden in Stadt, Kreis und Land
  • Schwierigkeiten der Finanzierung
  • Schwierigkeiten durch angrenzende Naturschutzgebiete – dadurch langwierige Verfahren vorprogrammiert
  • Schwierigkeiten durch einseitige Berichterstattung in Lokalpresse

Über die Reichenau Gemüse eG

Die Reichenau-Gemüse eG ist die Erzeugerorganisation der Reichenauer Gemüsegärtner, die auf eine umweltfreundliche, integrierte Gemüseproduktion setzen. Versehen mit dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg, werden die Produkte unter dem Motto „täglich frisch von der Gemüseinsel“ ganzjährig angeboten und über die Reichenau-Gemüse-Vertriebs eG vertrieben.