Gewächshausbau: Kräss GlasCon regelt Nachfolge

Veröffentlichungsdatum:

Wolfgang Kräss (r.) mit seinem Nachfolger Markus Ostheimer. Foto: Kräss GlasCon

Wolfgang Kräss hat frühzeitig seine Nachfolge im Unternehmen geregelt und somit die Weichen für eine erfolgreiche Fortführung der Kräss GlasCon GmbH mit Sitz in Neu-Ulm gestellt.

Kräss verkauft seine Firmenanteile

Wie das bekannte Gewächshausbau-Unternehmen mit mehr als 100 Jahren Firmentradition mitteilt, verkaufte der 57-jährige Geschäftsführer als alleiniger Gesellschafter im Juli dieses Jahres an Markus Ostheimer 100 Prozent seiner Anteile und leitete somit seine Nachfolge ein. Wie viele Unternehmer stand auch Wolfgang Kräss vor der Herausforderung, seine Unternehmensnachfolge zu regeln. Dabei wurden den Angaben zufolge viele Alternativen geprüft.

Nachfolger will bei Kräss GlasCon unternehmerische Verantwortung übernehmen

„Ich war mir meiner Verantwortung bewusst und habe eine Lösung angestrebt, bei der wir eine Perspektive für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten haben“, erklärt Wolfgang Kräss. Mit dem 38-jährigen Markus Ostheimer habe er einen Nachfolger gefunden, der bereit sei, unternehmerische Verantwortung zu übernehmen und das Potenzial habe, die Erfolgsgeschichte Kräss weiterzuschreiben. In der Gartenbau-Branche sieht sich Kräss GlasCon heute als eine der führenden Marken, die für eine hochwertige Konstruktion von Gewächshäusern und Zuverlässigkeit steht.

Markus Ostheimer absolvierte ein duales Studium des Wirtschaftsingenieurswesens und danach ein berufsbegleitendes Masterstudium mit Schwerpunkt strategische Unternehmensführung. Operativ war er zuletzt in geschäftsleitender Tätigkeit sowohl im produzierenden Gewerbe, als auch im Handel tätig. Der designierte Geschäftsführer betont, dass er bei Kräss GlasCon sehr stolz auf die erfahrene und motivierte Belegschaft ist.

Wolfgang Kräss kümmert sich bis 2022 um Vertrieb

„Wir werden zunächst unsere internen Hausaufgaben machen und Prozesse optimieren. Danach richten wir uns strategisch aus, um auch in Zukunft Nutzen für unsere Kunden generieren zu können“, stellt Ostheimer in Aussicht. Wolfgang Kräss kümmere sich bis 2022 um den Vertrieb der Kräss GlasCon GmbH und betreue die Kunden weiterhin wie gewohnt.

Das 1904 gegründete Unternehmen hat sich auf professionelle Glas- und Stahlkonstruktionen spezialisiert. Kräss GlasCon plant und baut vor allem Gartencenter, Verkaufsgewächshäuser, Gewächshäuser für Produktion und Forschung und entwickelt individuelle Gewächshaus-Projekte.

Cookie-Popup anzeigen