Grüne Branche

Giftlose Gelbfalle für Topfpflanzen

Zur Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2006 in Essen präsentierte Aeroxon (71332 Waiblingen), Anbieter von umweltfreundlichen Schädlingsbekämpfungsmitteln, seine Neuheit im Bereich der Leimfallen: die "Gelbfalle" gegen Schadinsekten an Blumenfenstern und in Wintergärten.

Das leuchtende Gelb dieser giftfreien Falle locke beispielsweise die Weiße Fliege, die Trauermücke, die Minierfliege oder die Geflügelte Blattlaus auf den wirkstofffreien Leim und halte sie dort fest. Pflanzen in Wohnräumen und Wintergärten würden dadurch nachhaltig vor Fraßschäden an Wurzeln oder Blättern geschützt und hätten somit beste Voraussetzungen für ein langes, blühendes Leben. Der Spezialleim der "Gelbfalle" ist nach eigenen Angaben geruchlos und giftfrei. Der Leim tropfe selbst bei hohen Temperaturen nicht und sei auch dann noch wirksam, wenn er beim Gießen der Pflanzen nass werde.

Die Anwendung sei einfach und sauber. Jeder Verpackung liegen Bindedraht und Metallstecker bei, die je nach Größe der Pflanze und je nach Insekt zur Anwendung kommen. Jede Packung enthält zehn einzelne, beidseitig mit Schutzpapier abgedeckte Gelbfallen, fünf Metallstecker und sieben Bindedrähte. Die beidseitig beleimte Klebefläche ist teilbar, so dass auch sehr kleine Pflanzen mit einer Gelbfalle bestückt werden können.

Die "Gelbfalle" kommt ab April 2006 in den Handel und ist in Super- und Verbrauchermärkten, Drogeriemärkten, in Baumärkten und in Gartencentern erhältlich.

Weitere Informationen unter Tel.: 07151-17155, oder im Internet: www.aeroxon.de.