Grüne Branche

Gin aus Bio-Rosen

, erstellt von

Eigentlich sind die Rosenblätter ein Abfallprodukt, das bei der Zucht und Pflege der Rosenbüsche in der biologischen Rosenzüchterei de Bierkreek anfällt. Die Blätter werden nun von einem Hersteller für hochprozentige Getränke in Gin verwandelt.

Gin aus Bio-Rosen, wohl bekomm´s! Foto: Petra de Boevere Slijterij-Wijnhandel

Zertifizierte Bio-Rosen wandern in den Gin

Die Bierkreek Rozenwerkerij ist die einzige zertifizierte Bio-Rosen-Baumschule in den Niederlanden. Besitzer Hans van Hage sucht stets nach neuen Absatzwegen und Produkten und ging deshalb diesen ungewöhnlichen Schritt.

Der Spirituosenhersteller Leo Fontijne hatte zwar noch nie mit frischen Rosenblättern als Zutat gearbeitet, traute sich dennoch an die Verwirklichung des Projekts. Während das Distillat aus Rosenwasser die Grundlage für den Gin bildet, geben ihm Zutaten wie Koriander, Wacholder, Süßholz, Engelwurz-Samen, Aprikose und Ceylon-Zimt dem Gin seinen besonderen Geschmack.

Vertrieben wird der Gin aus Bio-Rosen von der Petra de Boevere Slijterij-Wijnhandel unter dem Label Dutch Rose Gin.