Grüne Branche

Girls‘ Day: Mädchen für GaLaBau begeistern

, erstellt von

Am bundesweiten Girls‘ Day (27. April) können Mädchen ab der 5. Schulklasse auch in diesem Jahr wieder in typische Männerberufe hineinschnuppern. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) ruft deshalb seine Mitgliedsbetriebe auf, den Berufsorientierungstag zur gezielten Nachwuchswerbung zu nutzen.

Keine reine Männerdomäne: der Garten- und Landschaftsbau. Foto: BGL

Die teilnehmenden GaLaBau-Betriebe haben am Girls‘ Day die Möglichkeit, interessierte Schülerinnen für eine spätere Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin zu begeistern – zum Beispiel mit dem vielseitigen Tätigkeitsfeld in einem Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen, das von der Grünanlagenpflege über die Gestaltung privater Gärten bis hin zum Naturschutz viel zu bieten hat.

GaLaBau bietet gute Zukunftsperspektiven

Weiteres Argument für eine Ausbildung im GaLaBau sind laut BGL die guten Zukunftsperspektiven der Branche – anhaltendes Wachstum und ein neuer Rekordumsatz von rund 7,5 Milliarden Euro im vergangenen Jahr sprechen hier eine deutliche Sprache.

GaLaBau-Betriebe, die sich am Girls‘ Day beteiligen möchten, können sich und ihr Programm für den Zukunftstag noch bis zum 26. April unter www.girls-day.de anmelden.