Grüne Branche

Google Maps: Haben Sie uns gut gefunden?

, erstellt von

Google Maps ist der am häufigsten verwendete Kartendienst im Internet. Von den Eintragungen dort können auch Gartenbau-Betriebe profitieren. Wir verraten, was es dabei zu beachten gilt.

Google Maps ist auf vielen Smartphones bereits vorinstalliert und wird entsprechend auch mobil zum Finden etwa von bestimmten Unternehmen genutzt. Foto: photostriker/Fotolia

Bereits vorhandene Einträge sorgfältig prüfen

Viele Unternehmen sind bereits über Google Maps zu finden – vielleicht sogar ohne ihr eigenes Zutun. Denn Google wertet oftmals die eigenen Suchergebnisse sowie auch Online-Branchendienste für Eintragungen auf seinem Kartendienst aus. Ob das in Ihrem Fall so ist, können Sie einfach prüfen, indem Sie in das Suchfeld auf Google Maps die entsprechenden Begriffe eingeben.

Falls tatsächlich ein Eintrag besteht, sollte sorgfältig geprüft werden, ob alle Angaben stimmen. Nicht gut wäre, wenn dort vielleicht Bewertungen oder Erfahrungen veröffentlicht wurden, die falsch, veraltet oder sogar beleidigend sind. Dann besteht dringender Handlungsbedarf.

Damit die Daten berichtigt werden können, wird ein Google Konto vorausgesetzt. Dieses wird ebenso für einen neuen Eintrag auf Google Maps oder Google My Business benötigt. Beim Einrichten des Kontos erfolgt eine Überprüfung der Identität.

Vorteile durch Eintragung auf Google Maps

Eine kostenlose Eintragung auf Google Maps oder Google My Business bringt einige Vorteile mit sich: Der Suchende sieht, wie weit der gesuchte Ort von seinem Standort entfernt ist und ihm wird eine Navigationsmöglichkeit angeboten, um zum Ziel zu gelangen – vorausgesetzt, die GPS-Funktion am Handy ist aktiviert. Darüber hinaus sind in den Suchtreffern auch noch die Öffnungszeiten oder eine Telefonnummer verzeichnet. Auf letztere braucht der Suchende nur zu tippen, um vom Mobiltelefon aus direkt anzurufen.

Mit einer Eintragung wird sichergestellt, dass das Unternehmen über alle Google-Dienste gefunden wird. Das heißt, nicht nur auf Google Maps, sondern auch in der normalen Google-Suche und bei Google Plus. Das führt dazu, dass die Suchergebnisse auf Google besser platziert werden. Unternehmen, die im Internet besonders aktiv sind, haben also meist bessere Trefferquoten in der Suchmaschine.

Eintrag bei Google My Business einfach und kostenlos

Der Eintrag des Unternehmens bei Google My Business ist kostenlos und geht ganz einfach. Auf der entsprechenden Website können Sie sich über den blauen Anmelde-Button in ihr Google Konto einloggen. Vielleicht müssen Sie noch eines anlegen, doch ein Konto reicht für alle Google Dienste aus.

Die Qualitätsrichtlinien von Google Maps sollten unbedingt beachtet werden: Neben den Informationen zu Anschrift, Telefonnummer und Internetseite sollten auch aussagekräftige Fotos hochgeladen und die richtige Branchenzugehörigkeit in der Kategorie eintragen werden.

Routenplan in Unternehmensseite mit einbinden

Wenn die Internetseite des Betriebs ohnehin neu gestaltet werden soll, ist es sinnvoll mit Google Maps gleich einen Routenplan einzubinden. Diese Aufgabe können Sie an Ihre betreuende Agentur delegieren oder Sie machen es selbst. Das geht recht einfach: Im Browser Google Maps öffnen und in das Suchfeld die komplette Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort) des Unternehmens eingeben.

Alternativ können – sofern eher vorhanden – auch die GPS-Koordinaten eingetragen werden. Danach in der linken Spalte auf der rechten Seite den Button „Teilen“ anklicken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit den beiden Reitern „Link teilen“ und „Karte einbetten“. Beim Einbetten der Karte in den eigenen Internetauftritt beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen von Google. Im Standard-Modell (für bis zu 25.000 Aufrufe der Karte pro Tag aus der Internetseite heraus) ist der Kartenladedienst kostenlos.

Marken-Image mit Google Konto pflegen

Das (neu angelegte) Google Konto kann auch zum Pflegen des Marken-Images genutzt werden. Das lässt sich mit einer Seite auf dem sozialen Netzwerk Google Plus realisieren. Diese kann ebenfalls kostenlos angelegt werden, ist aber nur zu empfehlen, wenn diese Seite regelmäßig aktualisiert wird.

Sollte das weder personell noch vom Budget her gestemmt werden können, ist es besser davon Abstand zu nehmen. Ungepflegte, veraltete Seiten sind kein gutes Aushängeschild.