Grüne Branche

GroGlass: Beschichtetes Glas steigert Lichtanteil für Photosynthese

Beschichtetes Glas, das die Einstrahlung der für die Pflanzen wichtigen PAR-(Photosynthetic Active Radiation)-Strahlung nach eigenen Angaben um acht Prozent steigert, hat GroGlass (LV-Riga) entwickelt. Gleichzeitig soll diese Beschichtung die Erwärmung um zehn Prozent senken. Das Glas ist optimiert, um die wirkliche Einstrahlung und hier insbesondere die PAR-Strahlung, über den ganzen Tag bei allen Einfallswinkeln optimal durchzulassen. Die konventionelle Lichtdurchlässigkeit bei unbehandeltem Glas wird bei einem Einstrahlungswinkel von null Grad gemessen, bei dem diese auch am höchsten ist. Dieser Winkel ist nur über kurze Zeit gegeben. Bei anderen Winkeln sinkt die tatsächliche Einstrahlung. Im Gegensatz dazu ist die Einstrahlung ins Haus bei GroGlass bei einem Einstrahlungswinkel von 40 bis 70 Grad am höchsten. Das beschichtete GroGlass ist widerstandsfähig gegenüber UV-Strahlung, Sauren Regen, salzigen Winden am Meer oder warm-kalt Wechsel.