Grüne Branche

Großhandelszentrum Ton in Bad Bentheim: Breites und außergewöhnliches Sortiment unter einem Dach

Abheben von der Masse und Individualität im Warenangebot sind Möglichkeiten, sich am hart umkämpften Markt zu behaupten. Ein hierfür geeignetes und trendiges Sortiment bietet das Großhandelszentrum TON in Bad Bentheim. Rund 60 Hersteller und Großhändler zeigen dem Handel ein Sortiment mit über 100 000 Artikeln aus den Bereichen Heim und Garten, Floristik, Antik-Replikaten, Deko- und Geschenkartikel, Wohnaccessoires und mehr. Das TON Tradecenter öffnete seine Tore am 15. November 2004 in Bad Bentheim an einem verkehrsgünstigen Standort. So sind die Autobahnen A30 und A31 in unmittelbarer Nähe, die eine optimale Anbindung in Nord-Süd- wie auch Ost-West-Richtung bieten. Zum Unternehmen gehört eine 5 000 Quadratmeter große Halle mit Lager und Büroflächen. Mit seinem riesigen Warenangebot ist der Markt für beide Seiten, Einkäufer wie Anbieter, interessant. Übt er doch auf den Handel eine große Anziehungskraft aus, da dieser an einem Standort ein breit gefächertes, zum Teil einzigartiges Sortiment vorfindet. Der Verkauf erfolgt ausschließlich an Gewerbetreibende, sprich Handel und Dienstleistungsgewerbe. So zählen zu den Kunden neben dem reinen Fachhandel der verschiedenen Sparten auch das Hotelgewerbe oder Autohäuser, die sich hier mit Dekorationsartikeln versorgen. In der Halle sind derzeit an rund 60 Aussteller Standflächen in unterschiedlichen Größen vermietet. Dabei wird darauf geachtet, dass Anbieter Exklusivität in ihrem Warenangebot behalten und keine Konkurrenz bekommen. Größtenteils wird die Ware an den Ständen wöchentlich aktualisiert. Beim Konzept setzt das TON Tradecenter auf das von Cash&Carry-Märkten. Alle ausgestellten Waren können sofort mitgenommen werden, Mindestabnahme-Mengen gibt es bei TON nicht, und sollte es trotz aller Kontrollen mal zu Reklamationen kommen, werden diese ebenfalls von TON abgewickelt.

Zum Warenangebot gehören Glasartikel, Terrakotta, Keramik, Kerzen, Trocken-Floristik, Textil-Blumen und -Pflanzen, Deko-Sand, Skulpturen, Gartenmöbel, Wohnaccessoires, Tischdekorationen, Geschirr, Spielwaren, Puppen, Duftwaren und ätherische Öle oder Barbecue-Artikel, Artikel aus Flechtwerk, Lampen, Bilder, Stoffe, Kissen, Korbwaren und Uhren. Anstatt vieler Einzelrechnungen erhält der Kunde nur eine Abrechnung, auf der alle Artikel aufgelistet sind.

Der Markt ist sechs Tage die Woche geöffnet und bietet Montag, Dienstag und Donnerstag den Einkauf bis 21 Uhr. Etwa alle drei Monate führt der Markt eine Rabatt-Aktion durch, um Platz für neue Ware und Kollektionen zu schaffen. Da zentral über eine Kasse abgerechnet wird, benötigt der Aussteller kein zusätzliches Standpersonal, sondern muss lediglich die Ausstellungsfläche bestücken. Da die Aussteller nur eine Rechnung an TON schicken, anstatt an zahlreiche Kunden, verringert sich für sie der Verwaltungsaufwand erheblich.

Weitere Informationen im Internet: www.ton.nl.