Grüne Branche

Grüne Dächer mit Gavi Green: modulares Klick-System von Visser

Für den neuen und schnell wachsenden Markt der Dachbegrünung bietet Visser International Trade & Engineering BV (NL-‘s-Gravendeel) sein neues Gavi Green-System an. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um ein modulares Klick-System, das aus verschiedenen Einzelteilen besteht, wovon das größte Teil das Gavi Green Tray ist, hergestellt aus recycelbarem Polypropylen.

Das Gavi Green-System eignet sich zur Begrünung von Dächern. Werkfoto

Das Tray könne mit fast jeder Sorte Saatgut bepflanzt werden, weil das System über ein eigenes, optionales Bewässerungssystem verfügt. Zur Bepflanzung des Trays empfiehlt Visser beispielsweise Sedum, aber auch Blumen, Kräuter oder andere arbeitsintensive Pflanzen seien geeignet.

Ein grünes Dach isoliert die Temperatur des Gebäudes. Das Gavi Green System ist ein modular zu verbindender Dachziegel, der sowohl leicht anzubringen, als auch erweiterbar ist, erklärt Visser. Eventuelle Löcher im Dach könnten leichter gefunden und repariert werden – im Vergleich zu Standard-Sedum-Matten.

„Durch die Bewässerung unter der Bepflanzung werden 40 Prozent Wasser eingespart gegenüber der Bewässerung über der Bepflanzung. Das bedeutet einen Puffer für Regenwasser von mehr als 25 Liter pro Quadratmeter“, nennt Visser die Vorteile von Gavi Green. Durch das Bewässerungssystem sei es möglich, anderes Saatgut als Sedum zu verwenden.

Die Gavi Green-Trays werden automatisch bewegt – ob im Treibhaus oder auf dem Freiland. Sie sind bepflanzbar und leicht zu stapeln, was den Transport auf Paletten vereinfache.

Weitere Informationen zu dem Gavi Green-System von Visser erhalten Interessierte während des „Tages der offenen Tür“, der am 24. Mai 2013 in der Gärtnerei von Thomas Koster (47533 Kleve) veranstaltet wird. (ts)

Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie auf vier Seiten im TASPO extra Töpfe und Trays in der aktuellen TASPO Ausgabe 13/2013.