Grüne Branche

Grüne Woche erwartet 100.000 Fachbesucher

Mit mehr als 400.000 Besuchern, darunter 100.000 Fachbesucher, rechnet die Messe Berlin zur 80. Auflage der Grünen Woche (IGW). Es ist die größte Leistungsschau in der Geschichte der Messe: 1.658 Aussteller aus 68 Ländern präsentieren sich auf 130.000 Quadratmetern Hallenfläche.

Auch in diesem Jahr wird der Andrang am Südeingang der Grünen Woche groß sein. Foto: IGW

Grüne Woche mit größtem Angebot an regionalen Spezialitäten

„Die Grüne Woche ist eine der traditionsreichsten Messen in Deutschland. Dass sie bei der 80. Jubiläumsveranstaltung einen neuen Flächenrekord und die höchste Ausstellerzahl seit 44 Jahren aufweist, belegt ihre ungebrochene Attraktivität für die Fachwelt. Die Grüne Woche deckt nicht nur den Weltmarkt der Ernährungswirtschaft ab, sondern präsentiert auch das größte Angebot an regionalen Spezialitäten aus ganz Deutschland“, sagte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH.

IGW begann vor 89 Jahren als Warenbörse

Die Grüne Woche blickt auf eine 89-jährige Geschichte zurück. 1926 hatte die Messe als schlichte Warenbörse begonnen. Seitdem ist die Leistungsschau stetig gewachsen und hat bereits 83.000 Aussteller und 31,7 Millionen Fach- und Privatbesucher angezogen. Ideelle Träger sind der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE). Durch die Ausgaben der auswärtigen Besucher und Aussteller generiert die Grüne Woche einen Kaufkraftzufluss von etwa 150 Millionen Euro für die Hauptstadtregion.

Diesjährige Dimensionen der Grünen Woche im Überblick:

  • 26 Hallenkomplexe auf dem Berlin ExpoCenter City rund um den Berliner Funkturm – bis auf den letzten Quadratzentimeter belegt.
  • 400.000 Besucher, darunter 100.000 Fachbesucher erwartet
  • 37.000 Blüten und Frühlingsblüher allein in der Internationalen Blumenhalle erfreuen die Herzen aller Gartenfreunde in der dunklen Jahreszeit.
  • Mehr als 2.000 Reisebusse bringen Besucher aus ganz Deutschland
  • 300 Konferenzen, Tagungen und Seminare finden im Verlauf der Messe für die Fachwelt statt.
  • Rund 150 nationale und internationale Spitzenpolitiker haben sich mit ihren Delegationen angesagt.
  • Rund 5.000 Journalisten aus 70 Ländern berichten in Wort, Bild und Ton von den Ereignissen in Berlin.
  • Rund 25 Showbühnen und Kochstudios in den Messehallen garantieren Entertainment und Information gleichermaßen.
  • Zirka 100.000 Spezialitäten aus aller Welt werden auf der Messe angeboten.
  • Über 10.000 Haus- und Heimtiere (inklusive Bienen und Zierfische) bevölkern das Messegelände.
  • Im Tagesdurchschnitt arbeiten rund 10.000 Beschäftigte (Standpersonal, Servicekräfte, Medienvertreter, Künstler und Musikgruppen) auf der Messe. (ts)