Grüne Branche

Grünes Peking: Hecken im Meter aus Gernrode

Vom 80 Milliarden Euro-Kuchen, den die chinesische Regierung allein für die Begrünung von Peking als Olympiastadt 2008 und Stadt der Expo 2010 präsentiert, will sich auch die Witte Harzer Baumschulen GmbH Gernrode (Sachsen-Anhalt) mit ihrer Eltima-Fertighecke ein gutes Stück abschneiden. „Wir sind im März nach Peking zur Landschafts-Gestaltungs-Messe „Forestry Expo China“ geflogen, um unsere Hecke auf Postern vorzustellen und um ein paar schöne Fotos zu schießen – aber es wurde viel mehr“, erfuhr die TASPO vom Seniorchef Walter Witte.

Es gab sehr viele Gespräche mit interessierten Produktionsgenossenschaften und GmbH's, die das Franchising übernehmen wollen. In etwa sechs Wochen sollen die ersten Verträge unterschriftsreif sein. Auf den in Deutsch und Chinesisch beschrifteten Postern – die Messe war eine reine Posterausstellung – bildeten Eltima-Hecken beispielsweise die Grenze zwischen einer Wüstenlandschaft und gärtnerischen Gefilden. Angemeldet zum Patent haben die Wittes ihre „Hecken im Meter“ vor drei Jahren, seitdem wird das Franchising Gebiet für Gebiet auf ganz Deutschland und auch auf Nachbarländer ausgedehnt.