Grüne Branche

Gute Stimmung, kreative Teams und jede Menge Fachwissen

Die Bayerischen Sieger im Berufswettbewerb für junge GärtnerInnen 2013 stehen fest
Alle zwei Jahre findet der Berufswettbewerb der jungen Gärtner und Gärtnerinnen statt – eine Veranstaltung, bei der es um Teamarbeit, Fachwissen, Austausch und Kreativität innerhalb der Berufssparten der Gärtnerazubis geht. Rund 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben am 08. Juni im Botanischen Garten München alles, um sich den Titel „Beste Nachwuchsgärtner Bayerns“ zu sichern.

Die Gewinner!

Nicht nur ein strahlend blauer Himmel, sondern auch die lebendige Stimmung unter den jungen GärtnerInnen sorgte für gute Wettbewerbsstimmung. Gesucht wurde das beste Team bestehend aus drei Azubis der zwei Ausbildungsstufen. Beim Landesentscheid im Berufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner 2013 ging es aber nicht nur um den Titel, sondern auch um die Qualifikation für das große Finale des Wettbewerbes, den Bundesentscheid.

In München überzeugten in der Wettbewerbsstufe A (1. + 2. Ausbildungsjahr) das Team der Berufsschule Höchstädt mit Patrick Grüner, Jonas Maiwald (Auszubildende des Betriebs Garten Punzmann in Kirchendemenreuth) und Daniel Keupp (Garten Baumschule Ringelmann aus Würzburg). An der Spitze der Wettbewerbsstufe B (3. Ausbildungsjahr und junge Gesellen) setzte sich das Team der Berufsschule Kempten mit Maximilian Linder und Agnes Friedrich (Gärtnerei Jung aus Ebenhofen) zusammen mit Fabian Hartmann (Gärtnerei Haab in Markt Wald) durch.

Für die teilnehmenden Teams des Zweitentscheides galt es an zehn Stationen, Aufgaben aus allen Bereichen des Gartenbaus zu lösen. Die Teams bestimmten unter anderem Natursteinarten und Gehölze, ertasteten Metamorphosen von Pflanzen, oder gestalteten floristische Werkstücke. Aber auch Themen zum betrieblichen Gesundheitsschutz, zur Pflanzenernährung und zur Weiterbildung nach der Berufsausbildung standen auf dem Prüfstand.

Bevor sich die beiden Siegerteams aus Bayern Anfang September dem großen Finale des gärtnerischen Berufswettbewerbes auf dem Gelände der „internationalen gartenschau hamburg (igs) 2013“ stellen, erwartet sie eine Vorbereitungswoche bei den Junggärtnern. In der Bildungsstätte Gartenbau Grünberg werden sie intensiv auf den Bundesentscheid vorbereitet und treffen zum ersten Mal in entspannter Atmosphäre auf ihre Konkurrenten aus den anderen Bundesländern.

Zusammen mit dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) e.V. Ausrichter dieses bundesweiten berufsständischen Wettbewerbs. Die Schirmherrschaft obliegt dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Man darf gespannt sein, wie sich die sechs bayerischen Gärtner beim Bundesentscheid in Hamburg schlagen werden …