Grüne Branche

Hängepetunien: Mehrere Surfinien schnitten sehr gut ab

Unter den über 1000 Beet- und Balkonpflanzensorten, die im Sommer 2007 in der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Heidelberg geprüft wurden, waren rund 150 Hängepetunien-Varietäten. Über vier Monate - Juni, Juli, August und September - bonitierten die Heidelberger ihre Beet- und Balkonpflanzen auf Gesamteindruck und Reichblütigkeit. Aus den jeweils vier Einzelnoten ergab sich daraus für die beiden Kategorien ein Mittelwert. Bei den Versuchsbonitierungen ist 9 (= sehr gut) die beste und 1 (= sehr schlecht) die schwächste Note. Was die Hängepetunien - Petunia atkinsiana - angeht, so schnitten die Surfinien auffallend gut ab. Mit 24 Einzelsorten waren die vom europäischen Lizenznehmer Moerheim gelieferten Surfinien die am stärksten vertretene Serie. Sie erreichten überwiegend gute bis sehr gute Noten. Die in einer Ampel gepflanzten purpurfarbene 'Surfinia Compact Purple Vein' erreichte sowohl bei Gesamteindruck als auch hinsichtlich Reichblütigkeit einen Mittelwert von 8,8 und damit den besten Wert unter allen Hängepetunien (Note 9 in drei Monaten und Note 8 in einem Monat) "Rund, tropfenförmiger Habitus, schönes Farbspiel" - so eine ergänzende Anmerkung der Versuchsansteller. Kritisch wurde nur angemerkt, dass die Blüten teilweise zu tief im Laub saßen. Auch bei der Vorkultur hatte 'Surfinia Compact Purple Vein' überzeugt und im Gesamteindruck die Note 8 erreicht. Bei Topftermin in Woche 7 waren die ersten Pflanzen am 20. April verkaufsfertig (= "Blühbeginn"). 'Surfinia Repens Pastel Pink' bekam ebenfalls die Note 8,8 als Gesamteindruck-Mittelwert. Hinsichtlich Reichblütigkeit war diese pastellrosa Petunie mit Note 6,5 etwas schwächer, außerdem der Blühbeginn in der Vorkultur erst am 2. Mai. Gefüllte Surfinien schnitten in Heidelberg weniger gut ab. Zwar schafften 'Surfinia Double Purple' (Note 6,8 im Gesamteindruck/Mittelwert) und 'Surfinia Double Pink' (Note 6,3) befriedigende Noten, doch 'Surfinia Double Red' und 'Surfinia Double White' konnten ab Juli nicht mehr gefallen. Den ganzen Artikel lesen Sie in der aktuellen TASPO-Ausgabe Nr. 1/08