Grüne Branche

Hauptfriedhof Mannheim: Zweites Parkgrabfeld für 400 Bestattungen

Auf dem Mannheimer Hauptfriedhof entsteht derzeit der zweite Teil des Parkgrabfeldes. Aufgrund der großen Nachfrage nach pflegefreien Grabstätten in einer gärtnerisch gestalteten Anlage bauen die Mannheimer Friedhofsgärtner gemeinsam mit dem städtischen Eigenbetrieb Friedhöfe Mannheim und der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner diese Anlage. 

Das erste Parkgrabfeld ist fast ausgebucht. Hier ein Motiv von der Veranstaltung mit dem Kabarettisten Arnim Töpel im September 2011. Foto: Edwin Hanselmann

Auf einer Fläche von rund 2.500 Quadratmetern entsteht Platz für etwa 400 Bestattungen. Die jeweiligen Grabstätten werden dabei nur in Verbindung mit einem Dauergrabpflegevertrag vergeben, der die langfristige Grabpflege durch die Friedhofsgärtner regelt. Der Bau eines zweiten Parkgräberfeldes wurde notwendig, weil das vor dreieinhalb Jahren entstandene Parkgrabfeld viel früher als erwartet voll belegt sein wird und Bestattungen dort nur noch in bestehenden Grabstätten möglich sind. Eigentlich sollte die Anlage erst nach sechs bis acht Jahren ausgelastet sein.

Die neue Anlage entsteht direkt neben dem ersten Parkgrabfeld und führt daher dessen gestalterisches Gesamtkonzept fort. Die Grabstätten werden sich ohne Einfassungen in die weiträumigen Flächen einbetten und mit der Rahmenbepflanzung verschmelzen. Die Höhenunterschiede der modulierten Flächen sollen für Abwechselung sorgen. Im Plan vorgesehen sind unter anderem ein Felsengarten mit Findlingen und Steinstauden sowie ein mediterran angelegter Bereich mit Bachlauf. Zu den Grabarten sollen grundsätzlich Erd- und Urnengräber mit individuellem Grabstein, unterschiedliche Urnengemeinschaften sowie Urnenbeisetzungen im Urnenhain gehören.
Am Bau sind neben den Friedhöfen Mannheim und der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner auch die Friedhofsgärtnereien Kocher, Otto, Mandel, Giffhorn und Karcher beteiligt. Mit dem Ausführen der Baumaßnahmen wurde die Firma Sax und Klee aus Mannheim beauftragt.

Seit das Parkgrabfeld vor rund drei Jahren eröffnet wurde, hat die Nachfrage nach anonymen Bestattungen auf dem Mannheimer Hauptfriedhof deutlich nachgelassen. Dies erwähnte der Leiter von Friedhöfe Mannheim, Andreas Adam. Deutlich wird dieser Zuspruch auch am großen Interesse an den unterschiedlichen Veranstaltungen, die im Parkgrabfeld als Teil der Öffentlichkeitsarbeit stattfinden. (gbf/eh)