Grüne Branche

Heidestars: Callunen in neuer Produktform

Einen Kulturschwerpunkt im Gartenbaubetrieb Platzer (Brüggen) bilden Moorbeetpflanzen, unter anderem Callunen. Unter dem geschützten Begriff Heidestars kultiviert Platzer seine Callunen als „Stämmchen“ im Kunststoffröhrchen. Der Gedanke, in einem Röhrchen zu kultivieren, kam der Familie spontan vor einigen Jahren auf der IPM in Essen, wo ein dänischer Gärtner in diesem, von einem dänischen Topfhersteller patentierten System, Gras anbot. Platzers setzten sich zum Ziel, „Heide-Stämmchen“ zu produzieren, die im Handel für unter fünf Euro zu haben sind. Die Kunststoffröhrchen haben mit dem sechs Zentimeter langen Steckfuß eine Länge von rund 22 Zentimetern. Der innere Durchmesser des nach unten offenen Röhrchens beträgt 3,5 Zentimeter. Der obere Teller, der als Gießrand, aber auch zum Stützen der Pflanzen dient, hat einen Durchmesser von 7,5 Zentimetern. Die ersten Versuche waren erfolgreich, so dass die Produktion jetzt bereits im vierten Jahr läuft. Wie bei Platzer die Kultur mit den Röhrchen abläuft und welches Sortiment er in dieser Form anbietet, lesen Sie in der aktuellen TASPO.