Grüne Branche

Heinz Herker fordert: Generalverdacht ausräumen

Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) wies nach Redaktionsschluss darauf hin, dass nach neuesten Erkenntnissen in der EHEC-Krise die positiv gestesteten spanischen Gurken doch nicht die Erreger trugen, die bei den betroffenen Patienten gefunden wurden.

Laut ZVG-Präsident Heinz Herker stelle sich nun die Frage, ob der durch das Robert-Koch-Institut formulierte Generalverdacht gegen rohe Tomaten, Salatgurken sowie Blattsalate noch aufrecht zu erhalten sei. Herker fordert die Politik auf, gegenüber Bevölkerung und Presse von undifferenzierten Warnungen Abstand zu nehmen. Dies sei lebensnotwendig für die gesamte Branche. Es müssten verstärkt vertrauensbildende Maßnahmen für nachgewiesenermaßen erregerfreie Ware angestoßen werden.