Grüne Branche

Herbst ist Pflanzzeit : Riesengehölze aus dem Baumschulgebiet Pinneberg

Bei der Eröffnung der Herbstsaison der holsteinischen Baumschulen informierten gemeinsam Dr. Frank Schoppa, Geschäftsführer des Landesverbandes Schleswig-Holstein im Bund Deutscher Baumschulen (BdB), der Präsident der Landwirtschaftskammer, Claus Heller, sowie Baumschulmeister Rainer Dieck, Inhaber der Baumschule Dieck in Heidgraben, über die Vorzüge der Herbstpflanzung und stellten dabei besondere und großformatige Gehölzsortimente für unterschiedliche Verwender vor. Im Fokus des Pressetermins standen ferner Besonderheiten wie schirmförmig wachsende Laub-Solitärgehölze, Heckenpflanzen und Heckenelemente sowie Obsthalbstämme. Baumschulinhaber Dieck: "In den letzten fünf Jahren konnten wir die Produktion der so genannten ,Fertigpflanzen' um 20 Prozent steigern. Insgesamt haben die Solitärgehölze in den vergangenen zehn Jahren an Bedeutung zugelegt. Gerade osteuropäische Abnehmer haben die Nachfrage nach Formgehölzen oder Heckenelementen erhöht." Solitärgehölze entwickelten sich aber verstärkt auch auf dem innerdeutschen Markt. Schoppa: "Im Grunde passt das vorgestellte Sortiment gut zum heutigen Einkaufsverhalten vieler Endverbraucher, dem Impulskauf." Zwar seien die Gehölze in XXL teurer als beispielsweise klassische Heckenpflanzen, aber die Sofortwirkung durch die stärkere Qualität überzeuge viele Verwender. Vergleichbar seien diese Gehölze in Wuchsstärke und Preis nicht. Beispielsweise könne ein großes Heckenelement auch eine Sichtschutzwand ersetzen.