Grüne Branche

Herbst- und Wintertendenzen erstmalig auf der Iflo vorgeführt

Im Juni hat das Tendenzen-Team des Fachverbandes Deutscher Floristen (FDF) die nationale Umsetzung der Herbst- und Wintertendenzen auf einem Kreativ-Workshop im FloristPark entwickelt. Sie wurden erstmals exklusiv auf der Internationalen Floristikmesse (Iflo) 2004 am 11. und 12. August 2004 in Essen für die Fachwelt präsentiert. Ziel der FDF-Tendenzen, die in Kooperation mit dem Blumenbüro Holland entstehen, ist eine verkaufsfördernde, praxisorientierte und effiziente Floristik. Floristik im Stil der FDF-Tendenzen spricht dem FDF zufolge ein trendorientiertes Publikum an und animiere insbesondere junge Menschen zum Blumenkauf. Mit einer Präsentation der Floristik könnten Floristen ihre Betriebe als moderne und zeitgerechte Fachgeschäfte darstellen. Der Herbsttrend „Cabin spirit“ ruft Assoziationen an Blockhüttenatmosphäre, naturnahes Leben im Freien, Abenteuer, Pioniergeist und alte Handwerkskünste wach. Die Sträuße im Herbsttrend sind farbenfroh, kräftig, kompakt, robust und fantasievoll zusammengestellt. Was die Farbwahl betrifft, werden alle Schattierungen von Grün sowie Braun- und Ockertöne mit kräftigem Pink, Rosa oder dunklem Rot kombiniert. Weiß und Gelb werden sparsam als Lichtreflexe eingesetzt.