Grüne Branche

Herbstgeschäft: Vielfalt der Marketing-Aktionspakete nutzen

Die privaten Ausgaben der deutschen Verbraucher für Balkon- und Gartenpflanzen sind in den vergangenen Jahren auch im Herbst kontinuierlich gestiegen. Dies zeigt eine Auswertung des CMA-/ZMP-Verbraucherpanels der Gesellschaft für Konsumforschung. Der Marktanteil des Herbstes am Gesamtjahresumsatz hat sich jedoch kaum verändert. Er liegt bei Beet- und Balkonpflanzen bei etwa 18 Prozent, bei Stauden bei 22 Prozent und bei Gehölzen bei 26 Prozent des Gesamtjahresumsatzes. Während sich Stauden und Gehölze in den letzten Jahren auch im Herbstgeschäft positiv entwickelt haben, ist der Absatz von Gefäßen mit mehreren Balkon- und Gartenpflanzen rückläufig. Experten sehen das Wachstumspotenzial des Herbstmarktes gedämpft. So sei die Bereitschaft der Kunden, sich im Herbst über den Impulskauf motivieren zu lassen, eher gering. Marketingaktionen, Events und Musterpräsentationen sind heute für den Fachhandel auch im Herbst ein „Muss“, um auf sich und seine Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Viele Betriebe nutzen zur Unterstützung ihrer Aktionen das breite Marketingangebot der grünen Branche. Wer dabei welches Paket zu welchen Kosten anbietet, hat Dr. Susanne Lux in der aktuellen TASPO zusammengestellt.