Grüne Branche

HLBS-Vizepräsident Ernst Schnekenburger verstorben

Kurz nach Vollendung seines 57. Lebensjahres ist am 13. Mai 2012 Ernst Schnekenburger (Ravensburg) an den Folgen einer schweren Erkrankung verstorben. Der Steuerberater und Dipl.-Betriebswirt (FH) war Vizepräsident des Hauptverbandes der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen e.V. (HLBS). 

Ernst Schnekenburger machte sich viele Jahre im Bereich der Land- und Forstwirtschaft verdient. Foto: privat

Schnekenburger übte dieses Amt nach seiner Wahl in den Vorstand des HLBS im Jahr 2005 seit Mai 2007 aus. Er gehörte zugleich auch dem HLBS-Fachausschuss „Steuerberatung“ an, dem er seit dem 15. September 2009 als Vorsitzender vorstand. In dieser Funktion leitete er engagiert und mit der ihm eigenen Sorgfalt die Steuerdiskussionstagungen im Rahmen der jährlich stattfindenden Hauptverbandstagungen und der HLBS-Steuerfachtagungen in Berlin.

Mit Ernst Schnekenburger verliert der HLBS nach eigenen Angaben einen versierten Steuerfachmann, der sich um die Fortentwicklung des Steuerrechts im Bereich der Land- und Forstwirtschaft mit seinem profunden Fachwissen und seinem berufsfachlichen Einsatz verdient gemacht hat. (ts)