Grüne Branche

Hornbach fast auf Vorjahresniveau

, erstellt von

Dank eines starken zweiten Quartals kann die Hornbach-Gruppe beim Konzernbetriebsergebnis fast mit dem Vorjahreswert gleichziehen. Der Konzernumsatz legte im ersten Halbjahr um 4 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro zu. Auch die Vorzugsaktie kletterte um 31 Cent auf insgesamt 5,25 Euro nach oben.

Hornbach konnte die Umsätze im ersten Halbjahr 2015 steigern. Foto: Hornbach

Hornbach: Geschäft hat sich erfreulich entwickelt

Im größten operativen Teilkonzern Hornbach Baumarkt AG (DIY-Einzelhandel) nahm der Nettoumsatz im ersten Halbjahr um 4,2% auf 1.933,4 Mio. Euro zu.

„Unser Geschäft hat sich im zweiten Quartal 2015/2016 sehr erfreulich entwickelt. Umsatz und Ertrag übertrafen die Vorjahreswerte deutlich. Das Wachstum erzielten wir über die ganze Breite unseres europaweiten Standortnetzes. In den meisten Ländern wachsen wir weiterhin schneller als die Baumarktbranche und bauen unseren Marktanteil aus. So haben wir die erwartete Ertragsdelle des Auftaktquartals bereits nach sechs Monaten fast vollständig ausgebügelt“, sagte Albrecht Hornbach, der Vorstandsvorsitzende der Hornbach Holding AG auf der Halbjahreskonferenz in Frankfurt.

Digitalisierung Trumpf für Hornbach

„Uns spielt dabei in die Karten, dass wir unser Geschäftsmodell immer stärker digitalisieren und das klassische stationäre Geschäft mit dem Onlinehandel kombinieren. Kaum ein anderes Unternehmen der deutschen DIY-Branche steckt mit einer solchen Konsequenz soviel Geld in die Verbindung von Old und New Economy.“