Grüne Branche

Hortivation: „Urban Gardening“ und „Garden Living“

, erstellt von

Während der Hortivation in Kalkar (13. – 15. Juni) stellt die Gasa Group Germany neue Konzepte zu den Themen „Urban Gardening“ und „Garden Living“ vor. Dabei orientiert sich der Zierpflanzenvermarkter vom Niederrhein an den Bedürfnissen der Verbraucher und präsentiert seine Ideen am BGI-Gemeinschaftsstand A40 in Halle HHK.

"Hanging Garden" ist ein neues, platzsparendes Konzept, das auf den Trend "Urban Gardening" ausgelegt ist. Foto: Gasa Group Germany

Insgesamt acht weitere Großhändler haben zusammen mit der Gasa Group Germany in Workshops innovative Konzepte erarbeitet, die auf die aktuellen Trends für Züchter, Gärtner und Handel eingehen.

Vermarkter für Zierpflanzen auch Problemlöser für Kunden

„Wir sind als Vermarkter auch Problemlöser für unsere Kunden. Daher ist es uns wichtig, dass wir uns an den Interessen und Bedürfnissen der Verbraucher orientieren“, sagt Gerald Derksen, Business Development GASA Group Germany. „Urban Gardening“ stellt einen immer stärkeren Trend dar, der auch junge Menschen zunehmend begeistert.

Gasa Group Germany: Konzepte für „Urban Gardening“ und „Garden Living“

Hier stellt der Vermarkter für Zierpflanzen unter dem Titel „Hanging Solutions“ kreative Platzspartricks für eine problemlose Beet- und Staudenbepflanzung für Wohnung, Balkon und Terrasse vor. Dazu zählen beispielsweise Töpfe von Hersteller Kokodama. In den natürlichen und handgemachten Produkten aus Kokosnussschalen lässt sich jede Pflanzenart anbauen.

Auch die individuelle Gartengestaltung steht im Vordergrund. „Im Bereich des ‚Garden Living‘ reicht es nicht aus, nur die Pflanzen bereit zu stellen“, weiß Gerald Derksen aus Erfahrung. Deshalb bietet die Gasa Group Germany unter dem Motto „Mix and match the colors“ eine Vielzahl farblich aufeinander abgestimmter Zierpflanzen an.

Mehr Informationen unter www.gasa-germany.de.