Grüne Branche

Hydrangea-Stecklinge brauchen angepasste Wassergaben

Normalerweise stellt die Bewurzelung von Hortensienstecklingen kein Problem dar. Aber für einen Jungpflanzenbetrieb ist auch der Ausfall einiger weniger Stecklinge relevant. Sandra Ebermann hat in ihrer Diplomarbeit an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Dresden einige Versuche durchgeführt und verschiedene Systeme der Stecklingsvermehrung getestet und bewertet. Unterstützung gab es von der Firma R. Ullmann Gartenbau (Radebeul), die das Stecklingsmaterial bereitstellte, und der Firma Jiffy Products GmbH, die das Topfmaterial zur Verfügung stellte. Dabei zeigte sich unter anderem, dass sich zur Bewurzelung von Hortensienstecklingen sowohl Multitopfplatten mit losem Substrat befüllt, als auch Preforma-Töpfe und Jiffy-7 Quelltöpfe eignen. Mehr zu den Versuchen lesen Sie in der aktuellen TASPO.