Grüne Branche

IG BAU verschlankt Strukturen

Die Industriegewerkschaft Bauen–Agrar–Umwelt (IG BAU) hat ihre Strukturen verschlankt. Mit großer Mehrheit stimmten die rund 250 Delegierten des 7. Außerordentlichen Gewerkschaftstags der IG BAU der Verkleinerung des IG BAU-Bundesvorstandes zu. 

Künftig besteht das Gremium aus fünf statt aus sieben Mitgliedern. „Der Beschluss ermöglicht kürzere Entscheidungswege und eine stärkere Fokussierung der Vorstandsarbeit auf die Gesamtstrategie sowie die politische Führung der IG BAU“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Klaus Wiesehügel.

Es wurden keine neuen Mitglieder in den IG BAU-Bundesvorstand gewählt. Klaus Wiesehügel bleibt Bundesvorsitzender, Stellvertreter sind weiterhin Dietmar Schäfers und Robert Feiger. Bärbel Feltrini und Harald Schaum sind ebenfalls seit langem Mitglieder des Bundesvorstands. Aus dem Gremium ausgeschieden sind Frank Wynands und Andreas Steppuhn. (ts)