Grüne Branche

IGA Berlin 2017: Friedhofsgärtner begehen Ausstellungsgelände

Die Mitglieder des Arbeitskreises Ausstellung und Gestaltung des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) und Geschäftsführerin Kirsten Binder trafen sich Ende April in Berlin mit Christoph Schmidt, Geschäftsführer der IGA Berlin, Jochen Sandner, Geschäftsführer der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der DBG und Stephan Lechner, DBG-Projektleiter, um den Standort und die dortige die Präsenz der Friedhofsgärtner auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 zu besichtigen. 

Begehung des Ausstellungsbereiches Friedhof auf der IGA Berlin 2017. Foto: BdF

Der Standort befindet sich in Bestlage zwischen dem orientalischen und dem entstehenden Englischen Garten und verfügt über eine große und gut erreichbare Anlieferungsfläche direkt neben der Gastronomie, was für die saisonale Umgestaltung der Flächen sehr entlastend ist und nicht auf jeder Gartenschau geboten werden konnte. Darüber hinaus wird die Platzierung des Info Pavillons des BdF in unmittelbarer Nähe der Gastronomie zum längeren Verweilen der Besucher führen.

„In diesem Umfeld werden die Themen der Friedhofsgärtner wie Grabgestaltung und Symbolik eine hohe Aufmerksamkeit auf sich ziehen“, meinte Jochen Sandner, DBG-Geschäftsführer. Für die Zukunft sind weitere Ortstermine des Geländes vorgesehen, um Planung, Gestaltung und Organisation mit allen Beteiligten optimal abzustimmen. (dbg)