Grüne Branche

igs 2013: Gipfeltreffen der Gartenexperten

Zu einem Treffen der besonderen Art kam es vergangene Woche auf der internationalen gartenschau hamburg (igs 2013): Die Gartenexperten John Langley, Karl Ploberger und Siegfried Stein nahmen bei einem gemeinsamen Rundgang das zukünftige Ausstellungsgelände unter die Lupe – und zeigten sich schon jetzt beeindruckt von der Gartenschau. 

Landschaftsarchitekt Mark Krieger (2. v. r.) fachsimpelte mit den drei Gartenexperten über Staudenpflanzen. Foto: igs 2013

Der aus Funk und Fernsehen bekannte igs-Gartenexperte John Langley begrüßte seinen Kollegen aus Österreich, den ORF-Gartenexperten und Biogärtner Karl Ploberger und Siegfried Stein, renommierter Gartenbaujournalist und ständiger Mitarbeiter von führenden deutschen, österreichischen und Schweizer Gartenzeitschriften auf dem Gartenschaugelände.

Die Gartenexperten fachsimpelten unter anderem über Neophyten (invasive, gebietsfremde Pflanzen und Tiere) und informierten sich über den aktuellen Stand der igs 2013. Karl Ploberger und Siegfried Stein zeigten sich schon jetzt beeindruckt von der Gartenschau. „Von den vielen Gartenschauen, die ich bisher gesehen habe, wird es sicher eine der schönsten“, freut sich ORF-Gartenexperte und Biogärtner Karl Ploberger schon jetzt auf die Gartenschau im nächsten Jahr.

„Das Konzept der igs 2013 mit dem vielen Wasser ist ein sehr romantisches und passt gut hier her. Es wird ein wunderbares Erlebnis mit den ganzen Blumen, Blüten und dem Wasser“, zeigt sich Siegfried Stein begeistert. Und John Langley ist beeindruckt, dass „man solche Koriphäen noch beeindrucken kann“. (ts/igs2013)