Grüne Branche

igs 2013: Staatsehrenpreis für W. Kordes’ Söhne

W. Kordes’ Söhne Rosenschulen (Klein Offenseth-Sparrieshoop) haben im Rahmen der Internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg den Staatsehrenpreis in Gold vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) für die beste züchterische Leistung erhalten. 

Ministerialrat Dr. Ingo Braune (BMELV), Wilhelm-Alexander Kordes und ZVG-Präsident Jürgen Mertz bei der Preisverleihung. Werkfoto

Im Freilandwettbewerb Rosen der igs hatte das Züchtungsunternehmen insgesamt 31 Medaillen gewonnen, die die Voraussetzung für den Staatsehrenpreis schufen.

Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Sieger aus den verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet. Ministerialrat Dr. Ingo Braune vom Bundesministerium und Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), übergaben die Preise. Wilhelm-Alexander Kordes, Mitglied der fünften Kordes-Generation, nahm den Ehrenpreis entgegen.

„Diese Auszeichnung ist uns ein Ansporn, auch weiterhin das Augenmerk in der Züchtung neuer Sorten auf Gesundheit und Widerstandsfähigkeit zu richten“, so Wilhelm Kordes senior, der sich gemeinsam mit Dipl.-Ing. Thomas Proll, dem Züchtungsleiter bei Kordes, sichtlich über die hohe Auszeichnung freute. (ts)