Grüne Branche

igs Hamburg: sechsmal Großes Gold für Hallenschau-Aussteller

Zum Auftakt der großen Pflanzenpräsentationen in den Blumenhallen der Internationalen Gartenschau (igs) Hamburg lockten zwei attraktive Ausstellungen: „Von Hamburg nach Haiti“ und „Durch Chinas lichte Wälder“. Zahlreiche Aussteller und Züchter wurden dabei für besonders qualitätsvolle Pflanzen und künstlerische Präsentationen am Eröffnungstag der igs hamburg 2013 mit Medaillen und Preisen geehrt. 

Das Motto der zweiten Schau „Durch Chinas lichte Wälder“ hatten 16 Ausstellern umgesetzt, die vor allem mit solitären Gehölzen und außerordentlich

Auf 4.500 Quadratmetern spielte ein Feuerwerk der Neuzüchtungen und Sorten von Azaleen, Gerbera, Alstroemeria, Orchideen sowie eine Vielzahl von Schnittblumen auf Hamburg als Hafenstadt und „Tor zur Welt“ an. Denn über Hamburg gelangten viele der ausgestellten exotischen Pflanzen auf das europäische Festland.

Nach ihrem Rundgang vergab die Jury an die Aussteller und Züchter dieser beiden ersten Hallenschauen insgesamt sechs Große Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), drei Ehrenpreise, 126 Gold-, 52 Silber- und 31 Bronzemedaillen.

  • Die Große Goldmedaille der DBG für „ein bemerkenswertes Sortiment an Sorten und Größenvielfalt von Azaleen in hervorragender Qualität“ erhielt Gartenbau Manten (Geldern).
  • Die Große Goldmedaille „für eine Vielzahl von Orchideensorten und zum Teil selten gezeigte Arten in besonders guter Qualität“ bekam der Orchideengarten Marei Karge (Dahlenburg).
  • Die Große Goldmedaille „für ein Gehölzsortiment in außergewöhnlichen Größen und Qualitäten im besten Blüh- und Entwicklungsstadium“ wurde Bruns-Pflanzen-Export (Bad Zwischenahn) verliehen.
  • Die Große Goldmedaille „für Neuheiten in außergewöhnlicher Qualität und ungewöhnlicher Anzuchtform“ ging an die Baumschulen Ernst Stöckmann (Bad Zwischenahn).
  • Kirsch Garten- und Landschaftsbau (Kobande) gewann eine Große Goldmedaille „für eine ausdrucksvolle Gestaltung, die mit der begrenzten Fläche sehr sensibel umgegangen ist und zahlreiche visuelle Höhepunkte geschaffen hat“.
  • Gartenbau Eggers (Hamburg) wurde mit der Großen Goldmedaille „für ein reichhaltiges Gerbera- und Alstroemerien-Sortiment in hervorragender Qualität“ ausgezeichnet.
  • Den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Hannover „für ein breites Gehölzsortiment von Rhododendron und ihren Begleitpflanzen“ erhielt die Baumschule Rabben (Wiefelstede).
  • Der Anerkennungspreis der Freien und Hansestadt Hamburg „für ein farbenprächtiges Hippeastrum-Sortiment in hervorragender Qualität“ ging an Küpper Blumenzwiebeln & Saaten (Eschwege). (dbg)