Grüne Branche

IGZ: Hoffnung für Standort Erfurt?

, erstellt von

Es scheint Hoffnung für den Erhalt des Leibniz-Institutes für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) am Standort Erfurt zu geben.

Eventuell bleibt das IGZ Erfurt doch erhalten. Foto: IGZ Erfurt

Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) auf Anfrage der TASPO bestätigt, hat der Freistaat Thüringen beim BMEL angefragt, ob aufgrund des Ausscheidens des IGZ-Standorts Erfurt aus der gemeinsamen Förderung der Leibniz-Gemeinschaft seitens des BMEL eine Nachfolgeeinrichtung anteilig institutionell gefördert werden kann.

Keine Förderung, aber Projektmittel für IGZ Erfurt

Das BMEL sieht eine solche Förderung demnach als nicht möglich an, habe jedoch angeboten, sich über Projektmittel in einer Größenordnung von jährlich bis zu 1,6 Millionen Euro (für mindestens fünf Jahre) am Aufbau einer Thüringer Forschungseinrichtung zu beteiligen.

Über das Angebot des BMEL gebe es weitere Gespräche.