Grüne Branche

Imagepflege: FloraHolland startet „Buxus, Jeans of Garden“-Kampagne

Wie erhöhen wir den Bekanntheitsgrad von Buxus und seiner Verwendung bei den Verbrauchern? Und wie verbessern wir das Image von Buxus beim Fachhandel? Mit diesen Fragen hat sich die Marketing-Arbeitsgruppe der Buxus-Züchter auseinandergesetzt und gemeinsam mit FloraHolland die produktspezifische Kampagne „Buxus, Jeans of Garden“ gestartet. 

Der „Buxus, Jeans of Garden“-Marketingplan soll das Image von Buchsprodukten steigern. Foto: Carmen Steiner/Fotolia.com

Der zugrunde liegende Marketingplan Buxus 2014-2016 wurde von den Züchtermitgliedern des Produkts Buxus mit über 94 Prozent der abgegebenen Stimmen am 12. November in einer vollständig digitalen Abstimmung angenommen. 38 Prozent des gesamten Mitgliederumsatzes der vertretenen Buxus-Anlieferermitglieder stimmten laut FloraHolland ebenfalls für den Marketingplan. Gleichzeitig wurde der Einführung einer dafür obligatorischen Gebühr für alle Buxus-Anlieferer zugestimmt.

Produktspezifische Marketinggebühr
Über die produktspezifische Marketingordnung tragen ab dem 1. Oktober 2014 alle Anlieferer (Mitglieder und Nichtmitglieder von FloraHolland) zum Marketing von Buxus bei. Diese Marketinggebühr in Höhe von 0,4 Prozent des Umsatzes wird viermal jährlich für die Zeiträume Januar bis März, April bis Juni, Juli bis September und Oktober bis Dezember eingezogen. Die Laufzeit und damit auch der Einzug der Marketinggebühr endet am 31. Dezember 2016.

Wie FloraHolland mitteilt, wird der Buxus-Marketingausschuss in der kommenden Zeit gemeinsam die Ausführung des Marketingplans für die nächsten Jahre in Gang setzen. (ts)