Grüne Branche

Immer mehr Baumschulen geben auf

, erstellt von

Niederlande: Immer mehr Baumschulen geben ihren Betrieb auf. Zu diesem Ergebnis kommt der BaumschulenScanner von AgriDirect. Ein Negativtrend, der auch in Deutschland zu beobachten ist.

Besonders Baumschulen unter vier Hektar Betriebsfläche verschwinden in den Niederlanden zusehends von der Bildfläche. Foto: Pixabay

Betriebe mit weniger als vier Hektar besonders gefährdet

Im Vergleich zur vorhergegangenen Befragung stieg der Prozentsatz der Betriebe, die nicht mehr weiter machen werden, deutlich von 11,5 auf 16,3 Prozent an. In den beiden Jahren zuvor hatte sich diese Angabe noch auf einem gleichbleibenden Niveau präsentiert.

Den größen Anteil machen Betriebe aus, die weniger als vier Hektar bewirtschaften. Hier gaben 20,3 Prozent der befragten Baumschuler an, Produktion und Vertrieb nicht weiter führen zu wollen.  Zum Vergleich: Unternehmen, die auf mehr als 20 Hektar Bäume züchten, stellen den Betrieb weitaus seltener ein. Diesen finalen Schritt wollen lediglich 2,4 Prozent der Befragten in diesem Jahr gehen.

Besonders expansionsfreudig zeigen sich Baumschulen mit zwölf bis 20 Hektar Betriebsfläche. 14,5 Prozent der befragten Unternehmer gaben zu Protokoll, in eine Erweiterung ihrer Baumschule investieren zu wollen.

In Deutschland schrumpft die Zahl der Baumschulen

Auch in Deutschland schrumpft die Zahl der Betriebe zusehends. Im Zeitraum von 2012 bis 2017 verschwanden 24 Prozent aller Baumschulen von der Bildfläche. Laut Auswertung des Statistischen Bundesamtes blieben Ende 2017 in ganz Deutschland lediglich 1.700 Unternehmen, die ihr Geschäft weiterführen.

Ebenso zurück ging die insgesamt bewirtschaftete Fläche. Der Wert von insgesamt 18.600 Hektar bedeutet im Vergleich zu 2010 ein Minus von 14 Prozent. Die Tendenz, dass die verbleibenden Baumschulen größer werden, findet sich in den Niederlanden wie auch in Deutschland in den Statistiken belegt. Im Bundesgebiet stieg die bewirtschaftete Fläche im Schnitt von zehn auf elf Hektar (2012) an.

Niedersachsen zählt die meisten Baumschulen

400 Unternehmen und somit die meisten Baumschulen befinden sich in Niedersachsen. Sie bewirtschaften eine Fläche von 4.710 Hektar, was einem Viertel der Baumschulfläche in Deutschland entspricht. Auch in Nordrhein-Westfalen (340 Betriebe, 3.840 Hektar) und in Schleswig-Holstein (250 Betriebe, 3.350 Hektar) haben Baumschulen eine bundesweit vergleichsweise hohe Bedeutung.